Sonntag, 5. Januar 2014

DIY - Kissen nähen

Hallo Ihr Lieben,

im Moment bin ich im Nähfieber. In den letzten Wochen haben einige Kollegen und Kolleginnen für mich Stoffreste gesammelt. Wegwerfen war also Gestern :-) 
Nachdem ich erst mal alles nach Farben sortiert hatte, Stoffe von mir und geschenkte zusammengelegt habe, wollte ich unbedingt einmal mit Jeansstoff und anderen Stoffen mein erstes Patchworkwerk erstellen.

Dabei sind diese beiden Kissen herausgekommen. Das Große (50x50) hat ein Hotelverschluss, das kleinere habe ich mit einer Knopfleiste versehen, die ich aus einer ausrangierten Bluse ausgeschnitten habe.

Also ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

lg Moni



 


Dienstag, 31. Dezember 2013

Bye Bye 2013

Ihr Lieben,

kommt alle gut ins neue Jahr. Die besten Wünsche für 2014 mit viel Gesundheit, Glück, Erfolg und vielen kreativen Ideen.

Habt alle einen schönen Abend und feiert schön.

lg Moni



 

Sonntag, 29. Dezember 2013

DIY - Musik liegt in der Luft

Hallo Ihr Lieben,

zu einer guten Party gehört selbstverständlich gute Musik.

Das Thema hatten wir schon mal aufgegriffen:

http://blumenmoni.blogspot.de/2013/09/partytime-die-dritte-100-recycling.html

Passend dazu hatte ich die Idee Notenschlüssel aus Draht zu formen. Damit sie aber richtig zur Geltung kommen, habe ich sie auf Kartons geklebt, die ich vorher mit entsprechenden Notenblättern verziert habe. Mit unterschiedlichen Bändern lässt sich so ein Blickfang schaffen.

lg Moni


Samstag, 28. Dezember 2013

DIY - Fracks die Zweite :-)

Guten Abend Zusammen,

heute möchte ich euch die gleiche Idee wie gestern einmal etwas anders zeigen.

Statt nach Farbe und Papier zu greifen, habe ich mich hier entschieden, ausrangierte T-Shirts und Blusen und wählen.

Hier mein Ergebnis


Schick oder?

lg Moni

Freitag, 27. Dezember 2013

DIY - Fracks

Guten Morgen Zusammen,

die Weihnachtszeit ist vorbei und so langsam wird es Zeit für die Silvesterdeko. In diesem Jahr kann ich dem ganzen ganz entspannt entgegen sehen, da ich schon während der letzten Wochen viele Vorbereitungen getroffen habe.

Das Thema in diesem Jahr ist ganz eindeutig elegante Deko in schwarz-weiß. Auch wenn ich schon viele Farben probiert habe und sicher noch probieren werde, liebe ich im Moment die Schlichtheit von grau - schwarz - weiß.

In den nächsten Tagen möchte ich euch zeigen, wie meine Deko aussehen wird.
Einige wenige Dinge habe ich euch schon gezeigt, weiteres könnt ihr auch noch bei FB nachlesen (die Gründe habe ich euch gestern ja geschrieben).

Diese "Fracks" sind einfach aus länglichen Kartons, die ich mit schwarzer Deckfarbe bemalt habe entstanden. Genau ausgemessen, habe ich dazu aus weißem Karton die "Hemden" dazu dargestellt und das ganze mit Slips oder Fliege verschönert, die ich vorher ausgedruckt und ausgeschnitten habe.

Der kleine Zylinder ist aus dem letzten Jahr, so dass so gut wie keine Kosten entstanden sind.

lg Moni


Donnerstag, 26. Dezember 2013

DIY - XMAS Deko

Hallo Zusammen, 

ja ich habe mich rar hier gemacht, das lag aber daran, dass ich große Probleme damit hatte, neue Post zu schreiben, immer lies es sich nicht speichern. Und da ich sehr sehr viel zu tun hatte, konnte ich mich damit einfach nicht stundenlang beschäftigen. 

Falls so etwas noch einmal passiert, bei FB könnt ihr mich jederzeit lesen.

Aber ich möchte mein Blog auch nicht aufgeben und darum versuche ich es, jetzt wo es ruhiger geworden ist, einfach wieder.

Für heute möchte ich euch einfach noch ein paar Bilder von meiner Lieblingsdeko zeigen.
Habt noch einen schönen Tag.

lg Moni





Freitag, 8. November 2013

DIY - schöne Schleifen

Hallo Ihr Lieben,

wie ich schon in einem vorherigen Post erzählt habe, habe ich vor vielen Jahren einmalig einen Kurs über 2 Stunden in einem Blumen- und Bastelladen bei uns in der Nähe gemacht. Sie hatten in der Vorweihnachtszeit angeboten, mit ihren Materialien ein Weihnachtsgesteck oder Kranz selber zu basteln. Da ich immer die fertigen Sachen von ihnen geliebt habe, habe ich mich angemeldet, ohne zu wissen, was daraus mal wird.

Das war eigentlich der Beginn meiner Bastelleidenschaft.

Dabei hatte ich mich dafür entschieden, einen Kranz zu binden. Während ich damit beschäftigt war, schaute ich natürlich auch, was die anderen Teilnehmer machten und dabei hörte ich immer wieder die Erklärungen der Kursleiterin beim Binden von schönen Schleifen: lang - kurz - lang - kurz ??????


Als mein Kranz fertig war, erklärte mir die Kursleiterin und Besitzerin des Lädchen noch einmal wie man statt ganz simple Schleifen, schöne Schleifen mit einem oder mehreren Bändern machte. Ich war so begeistert, dass ich nach dem Kurs nur mit einfachstem Band so lange geübt habe, bis es so war, wie ich es mir vorgestellt habe.


Heute möchte ich euch (mit Bildern)erklären, wie man solche Schleifen kann,da ich auch persönlich die ganz einfach gebundenen nicht mag.


Meine Schleife ist für einen Türkranz geplant. Dabei habe ich verschiedene Materialien um ein Styrophorkranz gebunden. So etwas nennt man wohl Resteverwertung. Teilweise habe ich Wolle oder verschiedene Stoffreste genutzt.




Da meine Schleife aus verschiedenen Bändern bestehen sollte, sich aber gleichzeitig die Materialien wiederspiegel sollten, habe ich auch ein wenig Wolle genutzt.

Um die Fotos machen zu können habe ich zwischendurch Draht verwendet, da ich keine Dritte Hand zu Verfügung hatte :-) Also lasst euch nicht davon irritieren.

Zunächst legt man die Länge der Schleife fest und anschließend die erste kurze Schlaufe. Das Band wird in der Höhe, in der ihr den Draht seht nun mit 2 Fingern fest, bist die Schleife komplett fertig ist.




Anschließend das Band wieder lang laufen lassen und danach wieder eine kleine Schlaufe legen. So macht auch die Anweisung der Kursleiterin Sinn - kurz - lang - kurz - lang und nicht wie es oft gemacht wird - kurz - kurz - kurz usw. Die Schlaufen sollten nie genau übereinander liegen, da sie sind nicht so viel Volumen bekommen. Es ist alles ein bisschen Übrung, aber man bekommt schnell ein Gefühl dafür, vor allem, welche Bänder wie gut zusammenpassen.


  

Wenn du möchtest, kannst du diese Technik nun mit verschieden breiten Bändern wie hier gezeigt so oft wiederholen, wie du möchtest.



Anschließend mehrmals mit dem Draht an der Stelle zusammenbinden, an der die Schlaufen mit den Fingern zusammengehalten hast.


Den Draht bitte noch nicht abschneiden, sondern die Schleife umdrehn, die Bänder "umknicken" also die kurzen und langen Schlaufen zusammendrücken und an den Enden mit Draht umwickeln. So bekommt die Schleife ein schönes Volumen.


Am Ende den Draht mehrfach zusammendrehen und ein längeres Stück übrig lassen, damit man die Schleife z. B. in Steckschwann bei Gestecken oder wie hier an den Kranz befestigen kann. Du kannst anschließend an die langen Schlaufen noch aufschneiden. Hier ist es reine Geschmacksache, wie viele Schlaufen du geschlossen halten möchtest.


Das gibt dem Kranz noch einen schönen Abschluss.

lg Moni